Was MomentMap zu einem wirklich „sozialen“ Netzwerk macht

Soziale Netzwerke haben das soziale Verhalten von Milliarden Menschen maßgeblich verändert. Sie bestimmen, wie wir kommunizieren, wie wir uns darstellen und sogar, wen wir kennenlernen. Noch vor zehn Jahren hätte sich wohl niemand vorstellen können, wie eng wir heute weltweit vernetzt sind.

Der aktuelle Zwischenstand: Facebook-Freunde werden zu Like-Huntern, die Angst haben in der Masse unterzugehen. Gleichzeitig kann sich keiner mehr einen Fehltritt erlauben und man postet nur noch Sachen, die möglichst vielen Leuten gefallen. Wir werden immer abhängiger von der Bestätigung anderer und weniger individuell.

Unsere Frage: Wie sollen solche sozialen Netzwerke unser Leben wirklich sozialer machen?

Momente machen soziale Netzwerke wirklich sozial
MomentMap hat es sich zur Mission gemacht dazu beizutragen, dass soziale Netzwerke wieder das tun, wofür sie eigentlich geschaffen wurden: Brücken zwischen Menschen schaffen, die bis in die nicht-digitale Welt reichen. Als so eine Brücke wollen wir Menschen mit Hilfe von Momenten im hier und jetzt verbinden und sie dazu inspirieren die Welt gemeinsam aktiv zu erleben. Am Ende sind es genau diese gemeinsamen Momente, die soziale Netzwerke überhaupt sozial machen – und für diese Momente braucht es eine Plattform: MomentMap

Was ist die Idee hinter MomentMap?
Wie ihr euch schon denken könnt, wollen wir kein soziales Netzwerk bauen, das nur der Selbstdarstellung dient. Wir wollen ein soziales Netzwerk schaffen, dass Menschen dazu inspiriert, die Welt um sich herum zu entdecken und sich mit Mitmenschen zu verbinden.
Zur Umsetzung dieser Vision brauchen wir nicht nur eine Plattform, sondern vor allem dich!
Deshalb freuen wir uns, wenn du uns auf unserem Weg begleitest, indem du Menschen dazu inspirierst, die Welt durch deine Augen zu entdecken und daran Teil zu haben.

Mach die Welt mit MomentMap zu deinem Newsfeed!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.